Kulturkreis Emmendingen e.V.

© Galerie Im Tor

Kulturkreis Emmendingen e.V.

 

Vorstandsteam:

Franziska Grehling-Becker (1. Vorsitzende),

Antonio Pellegrini, Karlheinz Ruder, Alfons Woestmann

Registergericht Amtsgericht Freiburg, Registernummer VR 260252

+49 (0) 7641 -  95 50 661

 

kontakt: https://kulturkreis-em.de/kontakt/

 

www.kulturkreis-em.de

 

www.galerie-im-tor.de

 

 

Ausstellungsort:

 

Galerie Im Tor

Lammstraße 30

79312 Emmendingen

 

 

Öffnungszeiten:

 

Mi 14 - 17, So 12 - 17

bei Vernissagen ab 11:15 Uhr

sowie nach Vereinbarung

 

 

Ausstellungsschwerpunkt:

 

zeitgenössische Kunst, überwiegend von Künstlern aus der Region

 

Der Kulturkreises Emmendingen bietet den Bürgern darüber hinaus ein breites Feld kultureller Angebote: Konzert- und Vortragsreihen zu wechselnden Jahresthemen, den Emmendinger Skulpturenweg, das Philosophische Café, die Artothek in der Steinhalle, (Miete / Kauf von Exponaten bildender Kunst).

 

 

 

 

 

Jubiläumsausstellung

 

Rückblick auf 25 Jahre Galerie im Tor

 

26.06. - 31.07.2022

 

Anlässlich ihres 25- jährigen Bestehens und im Rahmen der Feierlichkeiten zum 40-jährigen Jubiläum des Kulturkreises Emmendingen veranstaltet die Galerie im Tor eine Ausstellung mit Werken, welche ihr im Laufe der Zeit von verschiedenen

Künstlern geschenkt wurden. Der Bestand umfasst mehr als 20 Kunstwerke in unterschiedlichsten Techniken, Themen und Maßen.

 

Das Jubiläum ist nun ein guter Anlass, diese bislang nicht gezeigten Kunstwerke endlich der Öffentlichkeit zu präsentieren!

 

Die Sammlung enthält zum Beispiel eine Radierung von Christoph Meckel,- „Die Treppe“ betitelt. Die Bedeutung dieses Künstlers und Schriftstellers (2020 verstorben) war ja vor allem in seiner kritischen Betrachtungsweise des Zeitgeschehens begründet, wie man anlässlich der Ausstellung seiner Druckkunst im Haus der

graphischen Sammlung in Freiburg sehen kann.

 

Von einem anderen bedeutenden Künstler bekam die Galerie eine „Tubenfigur“ geschenkt, nämlich von Jürgen Brodwolf, der ja 1977 Documenta- Teilnehmer war.

 

Von Sabine Brandt- Scheffel gibt es ein Bild auf einer Spanschachtel zu sehen und von Beate Knapp eine Kohlezeichnung. Es gibt mehrere in der Freiburger Kulturszene beheimatete Künstler zu entdecken, wie z. B.: C. W. Loth, Manuel Frattini, Jörg Siegele, Thomas Heyl, Emeka Udemba, Peter O. Hamann, Jürgen Giersch. Von den in Emmendingen lebenden Künstlern sei Ralph Görtler und Peter Hauck zu nennen. Dazu kommen noch Werke von Annette Kuska(GB), Gabriela Oehring( Berlin), Diethard Blaudszun (Wingen),Guido Kucznierz (Karlsruhe), Martin Schmid (Tübingen) und Franz Gutmann aus Stegen.

 

Der Künstler Hans- Joachim Thoma, welchem die Räume im Tor einige Jahre lang als Wohnung und Atelier dienten, wird in der Ausstellung ebenfalls eine Rolle spielen. Dies im Rahmen eines kurzen historischen Rückblicks auf 25 Jahre erfolgreicher Arbeit in der Galerie im Tor.

 

Alles in allem: eine abwechslungsreiche Ausstellung mit interessanten Beispielen zeitgenössischer Kunst in Form von Malerei, Fotografie, Zeichnung, Druck und Plastik.

 

Die Einführung durch Hanne Günther findet am Sonntag, 26. Juni, 2022 um 11.15 Uhr im Emmendinger Schlosskeller, Schlossstr. 1. statt. Anschließend um 12:00 wird die Ausstellung in der Galerie im Tor, Lammstr. 30 eröffnet.

 

Die Ausstellung wurde kuratiert von Hanne Günther, Waltraud Wengert, Uschi Krüger.

 

 

© Galerie Im Tor

 

 

 

 

 

 

 

 

oberrhein-galerien.info

©  oberrhein-galerien.info 2022